Einmal im Jahr reist die Kölnerin Britta Wandaogo mit ihrem afrikanischen Ehemann Salif und Tochter Kaddi in das Heimatdorf ihres Mannes in Burkina Faso. Für kurze Zeit werden Alltag und Familienleben mit der afrikanischen Großfamilie geteilt. Die Freude, sich wieder zu sehen, ist jedes Mal groß. Mit den Kindern des Dorfes sucht Kaddi nach den Krokodilen, die Glücksbringer der Wandaogos. Doch mit der Rückkehr zu Salifs Wurzeln verstärken sich die Konflikte zwischen den Eltern. Britta beschließt, das nächste Mal ohne ihren Mann nach Afrika zu fahren.

Produktion COIN FILM
Koproduktion wandaogo production
Weltpremiere Femme Total Dortmund 2003

2003 | Kino-Dokumentarfilm | 61 Min. | DV

Team

Buch/Regie Britta Wandaogo
Kamera/Ton Oliver Schwabe, Britta Wandaogo
Schnitt Gesa Marten, Britta Wandaogo
Musik Rahime Diallo, Onejiru
Produzenten Herbert Schwering, Christine Kiauk

 

Preise

2003 Deutscher Kurzfilmpreis / Sonderpreis
2003 IFF Bozen / Bester Dokumentarfilm



zurück zur Übersicht