News

Wer es noch nicht geschafft hat:
Heute Abend 12.11. läuft IRAQI ODYSSEY von Samir um 22.25 Uhr auf 3sat.
Ein aufschlussreicher Film zur Geschichte des Irak – vor allem bei den aktuellen Unruhen!
IRAQI ODYSSEY war offizieller Schweizer Oscarbeitrag 2016 und auch Ursprung für Samirs neuen Spielfilm BAGHDAD IN MY SHADOW (ab 2020 im Kino, in Koproduktion mit COIN FILM)

Am 7. November 2019 startet der Dokumentarfilm ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN – MARIO ADORF von Dominik Wessely in über 40 Kinos bundesweit.
Hier gehts zum: TRAILER

Auf einer KINOTOUR werden Mario Adorf und der Regisseur Dominik Wessely den Film persönlich präsentieren:
06. November | 19 h | Lichtburg Essen
09. November | 20 h | Scala Kino Ludwigsburg
11. November | 18 h | Thalia Augsburg
12. November | 18 h | Theatiner Kino München

14. November | 18 h | Kant Kino Berlin

23. November | 17:30 h | Braunschweig International Filmfestival – Astor Cinema 4
24. November | 15 h und 15.15 h | Blankeneser Kino Hamburg

AKTUELLE PRESSESTIMMEN

  • programmkino.de: „Ein absolut sehenswertes Biopic. Dominik Wessely ist eine wunderbar unterhaltsame, liebevoll gestaltete Dokumentation gelungen – nicht nur als Porträt, sondern auch als vergnüglicher Ausflug in die Filmgeschichte eine ganz dicke Empfehlung!“
  • Titel Thesen Temperamente: „Der Film von Dominik Wessely ist eine Hommage – ganz wunderbar.“
  • Capriccio / BR: „Es hätte schlimmer kommen können – Mario Adorf“ von Dominik Wessely ist eine Fundgrube des Biografischen und Cineastischen.“ 

 

KINO-LISTE

AACHEN Apollo
ASCHAFFENBURG Casino
AUGSBURG Thalia
AUGSBURG Mephisto
BAD TÖLZ Capitol
BERLIN Kant Kino
BIELEFELD Lichtwerk
BREMEN City 46
DRESDEN Programm Kino Ost
DÜSSELDORF Bambi Kino
ERLANGEN Lamm
ESSEN Lichtburg
FRANKFURT Cinema
FREIBURG Friedrichsbau
FÜRSTENFELDBRUCK Lichtspielhaus
HACHENBURG Cinex
HAMBURG Abaton
HAMBURG Koralle
HAMBURG Blankenese
HANNOVER Raschplatz
HEIDELBERG Gloria
INGOLSTADT Union
KAISERSLAUTERN Union
KÖLN Rex
LEIPZIG Passage
LÜNEN Filmfest
LUDWIGSBURG Caligarie
LUDWIGSBURG Luna
LÜNEBURG Scala
MAGDEBURG Studio
MANNHEIM Atlantis
MÜNCHEN Theatiner
MÜNCHEN City
NEUSTADT Roxy
NÜRNBERG Cinecitta
OBERHAUSEN Lichtburg
ROTTACH EGERN KINO TEGERNSEE
SEEFELD Kino Breitwand
SIMMERN Pro-Winz Kino
SCHWEINFURT KUK
STUTTGART Atelier am Bollwerk
TÜBINGEN Museum

 


Im Rahmen der diesjährigen Verleihung des Kinoprogrammpreis wurde Mario Adorf mit dem Herbert Strate-Preis 2019 ausgezeichnet. Sunnyi Melles beschenkte den Preisträger mit einer festlichen Laudatio. Die von der Film- und Medienstiftung NRW und vom HDF Kino e.V. vergebene Auszeichnung ehrt Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um das deutsche Kino und den deutschen Film verdient gemacht haben.

 

Nach der Weltpremiere in Locarno im August findet die Deutschland-Premiere von BAGHDAD IN MY SHADOW nun am Freitag, den 25. Oktober 2019, bei den INTERNATIONAL HOFER FILMTAGEN um 21.00 Uhr im Kino Central statt. Und während des gesamten Festivals wird es eine Werkschau mit Filmen von Samir geben, darunter IRAQI ODYSSEE!

>>>> Screening
FR | 25.10.19 | 21:00 h | Central
SA | 26.10.19 | 13:30 h | City

Die 33. Internationalen Filmfestspiele Braunschweig (19. bis 24. November) ehren den Schauspieler Mario Adorf mit der „Europa“ für seine herausragenden schauspielerischen Leistungen und Verdienste um die europäische Filmkultur. Mario Adorf wird die Auszeichnung am Samstag, 23.11. im Großen Haus des Staatstheaters entgegennehmen.

Das Festival zeigt den aktuellen Dokumentarfilm ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN über Mario Adorf des Filmemachers Dominik Wessely sowie eine Retrospektive mit sieben Filmen mit Mario Adorf, darunter Kooperationen mit Regisseuren wie Volker Schlöndorff („The Tin Drum“) oder Rainer Werner Fassbinder („Lola“).

>>>> Screening 23.11.2019 17:30 ASTOR CINEMA 4

Nur noch 3 Wochen bis zum Kinostart von ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN am 07. November 2019. Mario Adorf war dafür zuletzt Gast in der Talkshow bei 3nach9 / Talk am Dienstag.

„ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN“ mit Mario Adorf, unserem Kameramann Hajo Schomerus und Regisseur Dominik Wessely am Sonntag auf dem Filmfestival Cologne!

SO Oktober, 13 / 17:30 h / Filmpalast 7
MO Oktober, 14 / 14:30 h / Filmpalast 4

>>>> Festival

Am 14. August zeigt der Regisseur Dominik Wessely auf dem Festival des deutschen Films in Ludwigshafen seinen neuesten Dokumentarfilm IT COULD HAVE COME WORSE über Mario Adorf.

„Wie bekommt man so ein reiches und vielfältiges Leben wie das des Schauspielers Mario Adorf in einen einzigen Film? Man gewinnt ihn als Hauptdarsteller des Dokumentarfilms über sein Leben. Und lässt ihn machen.“

 

DO 29.08.19, 17.00 h, Festivalkino I
SA 31.08.19, 17.00 h, Festivalkino III
SO 08.09.10, 11.00 h, Festivalkino I

>>> Festival

Am Samstag,  10. August 2019, feiert BAGHDAD IN MY SHADOW des preisgekrönten Regisseurs Samir seine Weltpremiere beim 72. Internationalen Filmfestival Locarno. Der Film wird in der Rubrik „Fuori Concorso“ gezeigt.

10.08.19 | 18:30 h | Palexpo (FEVI) + Q&A
11.08.19 | 21:00 h | Cinema L’altra Sala
12.09.19 | 11:00 h | Cinema Rialto 1

Mit Zahraa Ghandour (TIFF-Beitrag “The Journey”), Haytham Abdulrazaq, Waseem Abbas, Ali Daeem, Maxim Mehmet (“Gotthard”), Meriam Abbas (“Homeland”), Kerry Fox (“Intimacy”, “Bright Star”, “Little Joe”), Ken Bones (Ridley Scott’s “Exodus”), Daniel Adegboyega (“Transformers – The Last Knight”, “Gone”, “James Bond – Skyfall”), Felix Scott (“Inception”), Taro Bahar (“Code 46”), Lachlan Nieboer (“Into the White”) und Hazel O’Connor (“Breaking Glass”).

BAGHDAD IN MY SHADOW ist eine Koproduktion von Dschoint Ventschr Filmproduktion, COIN FILM, Ipso Facto Productions, SRF Schweizer Radio und Fernsehen, Teleclub und MMC Movies.

>>> Festival

 

 

 

Es freut uns sehr, dass unsere aktuelle Dokumentarfilmproduktion ES HÄTTE SCHLIMMER KOMMEN KÖNNEN – MARIO ADORF von Dominik Wessely seine Uraufführung im diesjährigen Berlinale Special 2019 feiern wird.

Screenings
12.02. / 15.30 h / Premiere / Haus der Berliner Festspiele
13.02. / 18.00 h / Wiederholung / Cubix 8
17.02. / 18.00 h / Wiederholung / Cubix 8

>>> zum Berlinale-Programm

 

 

 

Am 26. September haben die Dreharbeiten des deutsch-belgischen Kinofilms VATERSLANDbegonnen. Unter der Regie von Petra Seeger(AUF DER SUCHE NACH DEM GEDÄCHTNIS) spielen in den Hauptrollen Margarita Broich und Bernhard Schütz. Die Dreharbeiten finden noch bis Mitte November in Köln und Umland (Wermelskirchen, Ahrweiler) sowie in der Region Eupen, Belgien statt. VATERSLAND ist eine deutsch-belgische Koproduktion von COIN FILM, FilmForm und Velvet Films, in Zusammenarbeit mit WDR/ARTE und gefördert von Film- und Medienstiftung NRW sowie DFFF, den Kino-Verleih übernimmt W-Film.


Bildnachweis: COIN FILM / Heike Fischer Fotografie

 

Am 13.September startet COBAIN von der niederländischen Filmemacherin Nanouk Leopold bundesweit in den Kinos.

»In stiller Radikalität erzählt Nanouk Leopold auf ergreifende Weise von einem modernen Helden, der früh erwachsen werden muss.« Berlinale

»Newcomer Bas Keizer ist in der Titelrolle als Cobain ein Fund und beweist faszinierende Präsenz.« The Hollywood Reporter

»Die schönsten Coming-Of-Age-Filme sind die, die noch nicht alles über ihre Protagonisten wissen.« Spiegel Online

»Direkt, rau, hart und rührend.« Trouw (NL)

>>>>> aktuelle Spieltermine: Kinoliste

 

Unser aktueller Dokumentarfilm MR GAY SYRIA von Ayse Toprak startet am 6. September bundesweit in den Kinos.

Alle Termine zu Previews, Premiere und Startkinos sind ab sofort zu finden unter:
>>>>> www.mrgaysyria-film.de
>>>>> facebook

Wir freuen uns sehr, dass unsere aktuelle Koproduktion COBAIN von der niederländischen Filmemacherin Nanouk Leopold in die Spielfilm-Vorauswahl des European Film Award 2018 gewählt wurde.

>>>>> mehr Infos: EFA 2018

COBAIN startet am 13.09.2018 bundesweit in den Kinos.

Heute, zum Weltfrauentag 08. März 2018, startet unsere aktuelle Komödie FÜHLEN SIE SICH MANCHMAL AUSGEBRANNT UND LEER? von Lola Randl mitLina Beckmann, Charly Hübner und Benno Fürmann bundesweit in den Kinos und ist für den Deutschen Filmpreis 2018 vorausgewählt!!!

VIEL SPASS IM KINO!

„Intelligent, witzig und völlig surreal“
Szene Hamburg
„…als hätten Jacques Tati und Pedro Almodóvar nach einer durchzechten Nacht das Kommando übernommen.“ Abendzeitung München

>>>>>> aktuelle Kinos hier: Kinoliste
>>>>>> zur Film-website: www.ausgebranntundleer-film.de
>>>>>> auf Facebook: www.facebook.com/AusgebranntUndLeer/

Großartig, dass unser Dokumentarfilm MR GAY SYRIA von Ayse Toprak zu zwei renommierten Festivals in den USA eingeladen ist:

BERLIN & BEYOND 22nd Edition, San Francisco | 10.02.2018
>>>> zum Festival BERLIN & BEYOND

MoMA’s DOC FORTNIGHT
im Museum of Modern Art in New York | 16.02.2018
>>>> zum Festival MoMA’s Doc Fortnight

VIEL SPASS !!! 😉

MR GAY SYRIA (Regie: Ayse Toprak) wurde bei mehreren Festivals im Oktober und November mit weiteren Preisen ausgezeichnet. Wir freuen uns sehr!!

Silver Hugo beim Chicago IFF
Ocana Award to Freedom beim Sevilla FF
– Best European Documentary
beim Tirana IFF
Grand Prix beim LGBT-Festival Chéries Chéris in Paris
– Special Mention for Human Rights Film
im Impact Competition beim Verzio IHRDFF

Der Film wurde außerdem ausgezeichnet mit:
Human Rights Award beim Sarajevo IFF
Special Mention der Jury beim LGBTQI-Festival REAL LOVERS FF in Turin

Pressestimmen zum Silver Hugo / Chicago
“ I don’t know who ultimately won Mr. Gay World, but for anyone watching this documentary, Husein is the spiritual winner and an excellent central “character” for this subject.“ Ferdy on films