DIE LIEBHABERINNEN ist eine Groteske und erzählt parallel die Geschichte von BRIGITTE (Anfang 40) und PAULA (bald 18). Beide Frauen jagen ihrem Glück hinterher und versuchen dabei, die Kontrolle über ihr Leben nicht zu verlieren.

Die Adaptation des gleichnamigen Romans von Elfriede Jelinek in unsere Gegenwart verhandelt filmisch die Fragen nach Macht, Ohnmacht und Unterdrückung zwischen Männern und Frauen und zeigt, dass sich das Verhältnis der Geschlechter zueinander in unserer heutigen Gesellschaft kaum verändert hat.

Spielfilm | 90 Min. | LX-D
Koproduktion Amour Fou, COIN FILM
Buch Caroline Kox, Antonio De Luca
nach dem gleichnamigen Roman von Elfriede Jelinek
Regie Caroline Kox
mit Birgit Minichmayr, Janina Faust

 



zurück zur Übersicht